Querbezüge zwischen europäischer Flugblattpublizistik und Komödienliteratur der Frühen Neuzeit am Beispiel der Capitano-Figur

Résumé : Der Beitrag dokumentiert den Wiederbelebungsprozess eines produktiven Stereotyps der antiken Komödie, des militis gloriosi, in der frühneuzeitlichen Kreuzung von Bildpublizistik und Literatur. Untersucht werden die "ikonische Konstanz" (Blumenberg) und der Bedeutungswandel des Fremdbildes vom Landsknechthauptmann des 16. Jahrhunderts zum Kapitän des 17. Jahrhunderts. Bevorzugtes Vehikel für das europaweit vermittelte Bild des aufschneiderischen Soldaten sind die pragmatisch nahe stehenden Medien der populären Graphik und des komischen Schauspiels, die "genuine" Nationalzüge mit literarischen Klischees aggregieren und visualisieren. Mit der Ästhetisierung und Fiktionalisierung der Figur geht deren Ironisierung einher: Parallel zum Komödientypus des capitano in der commedia dell'arte entwickeln sich die bloß nachahmenden und wertneutralen Ektypen der Gebrauchsgraphik der Renaissance zum karikierten Soziotypen des Söldners bis hin zum Ethnotypen des selbstgefälligen spanischen Kapitäns in der Bildpropaganda und der "comédie de fanfarons" des absolutistischen Frankreichs vor 1660. Angelpunkt der Analyse bildet die sowohl intermediale als auch internationale Porosität dieser Hetero-Images, d. h. einerseits die Interikonizität und Intertextualität von Theater und illustriertem Flugblatt und andrerseits die Migration der Bild- und der Theatervorlagen von Deutschland nach Frankreich und umgekehrt, um sich auf diese binationale Ebene zu beschränken. Die gegenseitige Beeinflussung der Medien stellt sich nicht zuletzt bei der wörtlichen Übernahme von Autorentexten in der Bildpublizistik und von Flugblatttexten in der Komödienliteratur heraus. Dabei werden bislang noch unbekannte Quellen zu Andreas Gryphius' Scherzspiel Horribilicribrifax erschlossen.
Type de document :
Article dans une revue
Liste complète des métadonnées

https://hal-unilim.archives-ouvertes.fr/hal-00829318
Contributeur : Florent Gabaude <>
Soumis le : lundi 3 juin 2013 - 10:11:24
Dernière modification le : mardi 17 avril 2018 - 23:26:02

Identifiants

  • HAL Id : hal-00829318, version 1

Collections

Citation

Florent Gabaude. Querbezüge zwischen europäischer Flugblattpublizistik und Komödienliteratur der Frühen Neuzeit am Beispiel der Capitano-Figur. Jahrbuch für Internationale Germanistik, Verlag Peter Lang Ag, 2010, Frühneuzeitliche Stereotype. Zur Produktivität und Restriktivität sozialer Vorstellungsmuster (Reihe A, Bd. 99), pp.185-209. ⟨hal-00829318⟩

Partager

Métriques

Consultations de la notice

165